Mit einem mexikanischen Sieg endete am Samstag im MVV-Reitstadion von Mannheim der Berrang Preis – in memoriam Gerd Wiltfang. Enrique Gonzalez und seine zehnjährige Hannoveraner Stute Chacna durchbrachen als 22. von 47 Starterpaaren nach einem fehlerfreien Umlauf in 65.18 Sekunden die Lichtschranke. Diese Zeit konnte von den folgenden Konkurrenten niemand mehr unterbieten. Auf den zweiten Platz kam Markus Renzel (Oer-Erkenschwick) vor den beiden Schweizern Werner Muff und Walter Gabathuler. Der Deutsche saß im Sattel von Cato, einem elfjährigen Wallach (0/65.92). Der zwölfjährige Rheinländer Wallach Pollendr trug Werner Muff zwar ohne Abwurf, aber in 67.59 Sekunden rund zweieinhalb Sekunden zu langsam ins Ziel. Noch einmal spannend machte es sein Landsmann Walter Gabathuler als viertletzter Starter, er beendete den 430 Meter langen Parcours mit dem zehn Jahre alten Holsteiner Wallach Silver Surfer nach fehlerfreien 68.10 Sekunden auf Rang 4.

Foto: Karl-Heinz Frieler