Holger Wulschner gewinnt das Maimarkt-Championat von Mannheim

„Jetzt habe ich beide großen Prüfungen hier gewonnen – 2006 die Badenia, heute das Championat von Mannheim!“ Holger Wulschner (Groß Viegeln) setzte sich am Sonntag im MVV-Reitstadion im Championat von Mannheim um den Preis der Mannheimer Ausstellungs-GmbH und der Diringer & Scheidel GmbH im Stechen durch, das 17 Paare aus dem Umlauf erreicht hatten. „Je mehr es regnete, desto fester wurde der Boden und desto besser sprangen die Pferde“, erklärte der strahlende Sieger. Im Sattel von BSC Captivity, einem 14-jährigen Holsteiner Wallach, blieb Wulschner im Stechen erneut ohne Abwurf und war nach 41.98 Sekunden im Ziel. Damit unterbot er den Schweizer Werner Muff und seinen neun Jahre alten Wallach Daimler (0/42.80) und die Deutsche Meisterin Simone Blum (Massenhausen), die DSP Alice, eine zehnjährige Stute, ritt (0/43.19).
Turnier-Chef Peter Hofmann nannte Wulschners Sieg eine „Super-Leistung – wir haben in dieser Prüfung tollen Sport gesehen“. Auch Jan Goschmann von der Mannheimer Ausstellungsgesellschaft gratulierte dem 53-jährigen Sieger: „Ich bin ein Fan des Reitens, und es hat mir Spaß gemacht, heute zuzusehen!“ Holger Wulschner, am vergangenen Wochenende im siegreichen Nationenpreis-Team in Lummen im Einsatz („Bundestrainer Otto Becker hat mir vorhin als Erster gratuliert.“), lobte das Maimarkt-Turnier: „Turniere wie Mannheim sind für uns enorm wichtig, es ist ein tolles Turnier, das jeder von uns gerne besucht.“