7. Mannheimer Arena Polo Championship

  „In Mannheim kann sich eine wirklich tolle Sportart einem fachkundigen Publikum näher bringen“, freut sich Dirk Baumgärtner, der Turnierleiter des „Mannheimer ARENA Polo Cup“ und selbst einer der besten deutschen Polospieler. Der 55-Jährige weiter: „Polo ist nicht nur die älteste Mannschaftssportart der Welt, sondern eine kämpferische Sportart, die von Spielern und Pferden alles fordert.“ Auch Peter Hofmann, Präsident des Reiter-Verein Mannheim und Organisator des Maimarkt-Turniers, unterstreicht die Attraktivität von ARENA Polo: „In den letzten sechs Jahren hat sich gezeigt, dass bei diesem dynamischen und rasanten Sport der Funke schnell auf die Zuschauer überspringt. Trotz der Größe unseres Platzes ist das Publikum hautnah am Geschehen dabei und erlebt die Rasanz des Spiels direkt mit.“ ARENA Polo – die „kleine“ Variante von Polo – hat sich seit der Premiere 2011 in Mannheim etabliert, und so bildet das Turnier vom 29.04. bis 01. Mai 2017auch in diesem Jahr den Auftakt der „Mannheimer Pferdewoche“.

Normalerweise bilden beim Polo vier Spieler ein Team. Im MVV-Reitstadion sind beim ARENA Polo drei Akteuren pro Mannschaft im Einsatz. Insgesamt kämpfen sechs Teams um den Turniersieg. „Ich bin gespannt, ob das Team Ubi Bene/MAG den Vorjahreserfolg wiederholen oder ob dieses Mal eine der anderen Mannschaften jubeln kann“, blickt Peter Hofmann auf die drei Polo-Tage voraus. 2015 konnte sich Team „Ubi Bene/MAG“ im Finale gegen Team „Maritim“ mit 21:6 durchsetzen. Platz 3 belegte durch einen knappen 11:10 Sieg über Team „Engelhorn“ das Team von „Regenbogen/Palazzo“. Fünfter wurde Team „Gauch/Jepp“ gegen Team „MVV Energie/Troncone“ mit einem Ergebnis von 8:10.   Polo war fünf Mal olympische Disziplin bei Sommerspielen: 1900 (Paris), 1908 (London), 1920 (Antwerpen), 1924 (Paris) und 1936 (Berlin).